Alles ist erleuchtet – der Redensity-Glow

Teosyal_Redensity_2 Schönheit definiert sich nicht (nur) über das rein oberflächliche Aussehen. Falten, Pfunde oder was viele sonst an sich als störend empfinden, wird bei Menschen, denen wir eine Ausstrahlung oder ein Charisma attestieren, selten als vermeintlicher Mangel wahrgenommen. Ihr inneres Leuchten zieht uns an, sie sind schön völlig unabhängig von einem kulturell definierten, allgemeinen Schönheitsverständnis.

Kinder begrüßen die Welt mit einem Strahlen. Aber je älter und größer der kleine Mensch wird, desto öfter schleichen sich in seine Freude, hier zu sein, die schattigen Gefühle ein. Warum haben Erwachsene so oft ihr Strahlen, ihren Glow verloren? Die Hirnforschung sagt: Eltern und Umwelt sind Schuld (allen voran die Schule!). Prof. Gerald Hüther beklagt, dass Eltern und sonstiges Erziehungs-Personal die neuen Erdenbewohner nicht so akzeptieren, wie sie angekommen sind. Müssen sie erziehen, sie umformen, sie disziplinieren. Dadurch lernt der kleine Mensch von Beginn an, dass er so, wie er ist, nicht okay ist. Dass er nicht akzeptiert wird. Eine traurige (und seelisch verstümmelnde) Botschaft, mit der wir unsere Kindern in die Welt hinaus schicken. Ist es da verwunderlich, wenn alle immer trauriger aussehen?

Ich weiß, wir bevorzugen auch für diesen Missstand Lösungen, die schnell und effizient sind – und dass sich das Rad dieser unglückseligen Geschichte kaum umkehren lässt. Also sehe ich mich auf dem Markt der Möglichkeiten um, wie man dem verlorenen Glanz auf die Sprünge helfen kann (oberflächlich, versteht sich. Innerlich bin ich schließlich happy und strahle Dauer.).

Die (medizinische) Kosmetik bietet zig Möglichkeiten, einige davon wirken für Stunden, andere tage- oder monatelang. Alles, was die Hautoberfläche glatter aussehen lässt, gibt Glow aufs Fell – und ich habe mir im Zuge meiner andauernden Recherchen zum Thema das Redensity-1-Verfahren der Genfer Firma Teoxane einmal von sehr, sehr nah angesehen.

Drei Tage Downtime – danach lässt Redensity 1 die Haut jünger aussehen

Dieses Injektionsverfahren hat mehrere Ziele respektive es setzt zur Verbesserung der Hautoberfläche an diversen Punkten an. Es soll die Haut straffen, ihre Zellen zu neuer Kollagensynthese animieren, was die Haut insgesamt polstert und strafft und die im Alter verschwimmenden Konturen optimiert. Dafür wird der spezielle Wirkstoff-Cocktail in 3 – 4 Sitzungen im Abstand von zirka 5 Wochen quaddelartig und flächig in die oberen Hautschichten injiziert. Was bedeutet, dass man für 2 Tage absolut nicht büro- oder gar partytauglich aussieht, Termine liegen also idealer Weise an Winter-Freitagen zu fortgeschrittener Stunde, um am Sonntag wieder halbwegs normal unter Leute gehen zu können. Am Montag ist die Haut glatt und frisch, die Wirkung der aufeinanderfolgenden Injektionen kumuliert und wirkt über Wochen weiter bis zum endgültigen Resultat: einer gestrafften, glatteren und damit strahlenderen Haut, die das Gesicht (oder auch das Dekolletee) jünger aussehen lässt.

Das Verfahren ist eine Weiterentwicklung der Mesotherapie und kombiniert nicht-tierische, vom Körper resorbierbare Hyaluronsäure (Mission: Hautdurchfeuchtung) mit sieben Aminosäuren, Zink, Kupfer sowie Vitamin B6. Sie allesamt kurbeln die Zelltätigkeit an und tragen zur Re-Strukturierung der Haut bei. Außerdem gehören für den Zellschutz noch drei Antioxidantien zum Cocktail, der wie beschrieben flächig in die Dermis eingespritzt wird. Sieht dann direkt danach nicht wirklich schön aus.

Direkt nach der Behandlung: Schön sieht das nicht aus

Dass eine verjüngende Wirkung nicht auf sich warten lässt, bezeugten am Morgen von Tag 2 nach meiner Sitzung bei Elisabeth Schuhmachers zwei Pickelchen. Die bis dahin hübschin der faulen alten Haut verkapselten Talgdepots wurden kurzerhand nach draußen verabschiedet. Prima Nebeneffekt. Eine leichte Schwellung der Hautoberfläche war zu erwarten: Der Hyaluronsäure-Anteil bindet sofort und besonders über Nacht die Feuchtigkeit  und hat so für eine spontane Aufpolsterung gesorgt. An Tag 3 waren alle Quaddeln abgeflacht, die Haut zeigte einen insgesamt frischeren Normalzustand.

Nach 3 Sitzungen über 4 Wochen (Kosten: ab 200.- Euro pro Sitzung) und einer Wirkzeit von weiteren 4 Wochen nach der letzten konnte ich über das Resultat nur schwärmen! Die Straffung hatte sichtbar eingesetzt und sogar die sinkenden Konturen am Kinn „eingefangen“.  Insgesamt war meine Haut zwischen Ohr und Ohr inklusive Mundpartie (das tat weh!) bereits tastbar fester, die Faltentiefe deutlich geringer, was für eine glattere Oberfläche sorgt: Die Grundvoraussetzung für Glow, der durch Lichtreflektion auf der Haut entsteht. Ist die eher unruhig: kein Glow. Wissen wir noch aus dem Physikunterricht.

Als Auffrischung empfiehlt sich je nach individueller Verstoffwechslung eine einmalige Auffrischung im Zeitraum von 4 – 6 Monaten, um das Ergebnis zu halten. Ich habe mir so eine nächste Runde gegönnt, im Mundbereich ist da ja praktisch ständig Luft nach Oben. Danach blieb die Haut über Monate verjüngt. An Tag 2 war ein deutlicher Verlaufsunterschied zur ersten Behandlung zu erkennen: Da die Haut bereits straffer und gepolsterter, fester war, hob sich das Quaddelnetz längst nicht so deutlich von der „alten“ Haut ab, der Moment, an dem man sich wieder unter Menschen begeben kann, wird also schneller erreicht.

2 Gedanken zu „Alles ist erleuchtet – der Redensity-Glow“

  1. OMG eigentlich hatte ich das auch vor zu machen, aber wenn ich mir so dein Foto anschaue….
    Ich würde es an einem Freitag machen lassen, in der Hoffnung über WE heilt es ab. Denkst du ich kann Montags wieder arbeiten, ohne dass man noch was von der Behandlung sieht?
    Lieben Gruß Cla

    1. Hallo, Cla, ich bereue die Maßnahme nicht im geringsten! Werde mir am Donnerstag ein fresh up machen lassen – und damit sogar auf die Straße gehen müssen, eben weil kein Termin Freitag abends mehr zu bekommen war. Du brauchst auf jeden Fall 2 Tage, bevor Du wieder okay genug aussiehst! Drei sind besser – aber fast niemandem ist aufgefallen, wenn ich an Tag 3 wieder unter Leuten war, dass ich etwas hatte „machen lassen“. Such Dir den Dermatologen gut aus, mein Tipp! Je mehr Erfahrung mit dieser noch eher jungen Behandlung, desto besser. Und wenn Du schnerzempfindlich bist, lass Dir das gesicht mit einer Creme örtlich betäuben, dann musst Du ca. 20 Minuten früher zum Termin erscheinen. Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.