23. Januar 2015

Cosmetics, Hair

“Hairfree to go” oder: Epilieren im Büro

Philips_Korrekturtrimmer_Augenbraue_blog
Im wahren Leben kommt es gern schlimmer, als man denkt. Oder schöner, je nach Perspektive. Folgendes Szenario: After Work Event, der Pegel von allem, was den Menschen Spaß macht, steigt. Und dann – als wäre es direkt aus SATC abgeschrieben – steht im Drehbuch des Lebens ein überraschender One Night Stand / der Anfang einer unglaublichen Romanze / Tag 1 der größten Liebesgeschichte der Welt. Soll vorkommen. Nur dummerweise sind weder die Beine noch andere mit Körperbehaarung ausgestattete Zonen so glatt und verführerisch, wie frau sie sich für diesen Moment immer vorgestellt hatte. Und hier reitet mit batteriebetriebenem Tusch Philips’ Satin Compact als rettender Ritter ins Bild.

Dieser superpraktische Korrekturtrimmer passt in jedes Kosmetiktäschchen to go, weil gerade mal so groß wie ein Mascara, und gehört dank seiner Fähigkeiten inzwischen zum Inventar meiner mit allem Überlebenswichtigen ausgestatteten Handtaschen. Er hat zwei unterschiedlich große Schneideköpfe. Der 8 mm lange, mittels Augenbrauenformer in zwei Trimming-Stufen verstellbar, stylt und schert Gesichtsbehaarung, den 26-mm-Kopf führt man über größere Flächen, Bikinizone inklusive. Zum Lieferumfang gehören eine Pinzette fürs Nachzupfen, Batterie, Reinigungsbürste und ein Täschchen zur Aufbewahrung.

Alles prima: Der Satin Compact hält, was Philips verspricht

 

Und, klappt alles wie versprochen? Ich kann nichts Gegenteiliges feststellen. Meine Augenbrauen haben Form und Volumen, für die Cara-Fans ihren rechte Arm-Behängung hergeben würden: Die ohne Fachkraft mit dem Satin Compact zu kürzen und formen, hat mich ehrlicher Weise Überwindung gekostet. Aber ich kann mit dem Ergebnis gut leben. Viel cooler war die Erfahrung, meinem zwar hellen, aber eben doch Flaum über der Oberlippe den Garaus zu machen. An dieser prominenten und empfindlichen Stelle mochte ich nichts Invasives (Waxing, Epilation o. ä.). Nach kurzem Zögern habe ich den kürzesten Modus benutzt. Und bin sehr zufrieden.

Philips_Korrekturtrimmer_Bein_blog

Auch der Aufsatz für den Körper (unproblematisch auszutauschen) erledigt seinen Job gut und gründlich. Vor einem spontanen Massagetermin zum Beispiel entfernt der Stift in Minuten den stoppeligen Nachwuchs an Beinen oder unter der Achsel.

Hätte ich jetzt bei Philips einen Technik-Wunsch frei, fehlt mir zum perfekten Gesichtshaarglück nur noch eines. Ein Lumea-IPL-Stift. Das wär’s, liebe Entwickler: Mit kleinstem Lichtimpulsfeld, um wie beim großen Lumea für die Körperregionen auch die Haarwurzeln im Gesicht zur Kapitulation zu bewegen. Ein Szenario, das zumindest meiner Wenigkeit deutlich besser ins Leben passen würde als eine Nacht in fremden Betten.

P.S: Mit diesem kleinen Trimmer lassen sich natürlich auch andere Haarbereiche des Körpers als nur die Augenbrauen modellieren …

Philips Satin Compact, 34,99 €, z. B. in Douglas-Geschäften.

Diesen Artikel teilen:


Weitere Artikel zu:

Diesen Artikel teilen:
Diesen Artikel kommentieren: